Kontrabass (Bassgeige)

Der Kontrabass ist nicht nur das größte der Streichinstrumente, sondern verfügt zudem über die tiefste Tonlage dieser Instrumentengruppe. Während Geige und Bratsche maßgeblichen Einfluss auf die Melodie eines Stücks haben, ist der Kontrabass ein wesentlicher Rhythmusgeber.

Wie beim Cello gilt, dass der Kontrabass aufgrund seiner Maße eine gewisse Körpergröße des Musikers voraussetzt. Da das Instrument mit einer Größe von bis zu 1,80 m und entsprechendem Gewicht nicht gerade handlich ist, sollte auch die nötige Kraft vorhanden sein, um das Instrument richtig handhaben zu können. Gespielt wird der Kontrabass meist in stehender Position.

Die EinsatzmöglichkeitenDer Kontrabass hält sich klassischerweise eher im Hintergrund des Orchesters auf. Solostücke gibt es zwar, diese können allerdings erst nach intensiven Übungsstunden bewältigt werden. Ein Kontrabass harmoniert auch optimal mit Jazzklängen, hier werden die Saiten allerdings gezupft und nicht mit dem Bogen bearbeitet.

Einstiegsalter: :ab 12 Jahren

Extra-Tipp zur Entscheidungsfindung: Sie können sich nicht auf ein Musikinstrument festlegen? Dann probieren Sie doch einfach mehrere aus. Viele Musikhochschulen bieten die Möglichkeit, für einen gewissen Zeitraum erst einmal verschiedene Instrumente unter fachmännischer Anleitung auszuprobieren. Auch einige Fachhändler verleihen auf Anfrage Instrumente. Leihen Sie ein Instrument aus, schließen Sie aber besser eine Instrumentenversicherung ab, denn sonst wird es unter Umständen teuer.

© digital inspiration - Impressum